The Race "Neideck 1000" ~ Trailrun & Powerhike

Wie es dazu kam

Der "Erfinder" (Designer) des Wiesenttal-Trails und Organisator des Muggendorfer Gebirgslaufs war (und ist:) überzeugt, dass sich genau hier -im Herzen der Fränkischen Schweiz- mit die schönsten und anspruchsvollsten Trails Frankens, ja Bayerns  befinden. Aus (s)einer knackigen Trainingsrunde ist seit 2016 eine richtige Wettkampfstrecke entstanden, auf der sich manche/r ambitionierte Trailrunner/in schon Finisher-Zeiten vorgenommen hat, die im ersten (und wiederholten?) Anlauf dann doch nicht zu schaffen waren. Jedenfalls waren bisher alle begeistert von den schmalen, oft steilen Wurzelpfaden und der großartigen Landschaft drumherum. Für Freizeitsportler sind die 22 Kilometer mit den 1000 Höhenmetern in 3 Stunden eine sehr ordentliche Leistung, Leistungssportler arbeiten sich an der 2 Stunden-Marke ab! Die Bezeichnung "Härtester Trail-Halbmarathon Bayerns..." hat sich mit Hunderten von Wettkampf-Läufern seitdem etabliert. Der Name der Trailrunde lautet Wiesenttaler Gebirgstrail bzw. kurz Wiesenttal-Trail - der Wettkampf auf dieser Trailrunde hat die Bezeichnung Muggendorfer Gebirgslauf "Neideck 1000" (mit der Burgruine Neideck* als Wahrzeichen der Region und dem Hinweis auf die +1000 Gesamt-Höhenmeter;)

> Robert Stein (im Gebürg)

*die Burgruine Neideck hat als typische mittelalterliche Spornburganlage nur einen Zugang (Sackgasse!) - und liegt an, aber nicht direkt auf der Strecke. Auf einem Trainingslauf sollte man der Burg aber unbedingt einen Besuch abstatten

Club Sub2

nennt sich die kleine Gruppe sehr ambitionierter (Trail)Läufer, die als offiziell dokumentierte "Neideck 1000" Finisher-Zeit eine 1 vorne dran haben: 3 Läufer wurden im ganzen Jahr 2016 registriert, weitere 2 Läufer in 2017, beim 3. Muggendorfer Gebirgslaufs 2018 traten weitere 6 Läufer diesem exklusiven Club bei, 2019 vergrößerte sich die Gruppe um weitere 5 Läufer:  (> Best-of-Neideck1000)

  • als erstem gelang dies bei einem Trainingslauf 2016 Christoph Lauterbach, u.a. Sieger des Zugspitz Supertrails (54 km) von 2015 und deutscher U23-Meister 2013 im Ultratrail - und aktuell fast ständig in den Alpen -weit vorne- unterwegs!
  • es folgten beim 1.Muggendorfer Gebirgslauf die beiden Erstplatzierten: Sven Starklauf von den starken Cross- und Bergläufern aus Vorra und Thomas Reichenberger aus dem Fichtelgebirge mit viel Skilanglauf-Wettkampfpraxis und Transalpine Run Erfahrung.
  • weitere zwei Leistungssportler, wieder aus Vorra und dem Fichtelgebirge, folgten beim 2.Muggendorfer Gebirgslauf: Florian Genser,  wieder vom WSV Oberwarmensteinach, egalisierte die bisherige Bestzeit, und Christian Schlapp hat seinen Vereinskollegen und Vorjahressieger als Zweiter würdig vertreten.
  • 2018 pushten sich beim 3.Muggendorfer Gebirgslauf die beiden bis dato Sieger Sven Starklauf und Florian Genser und blieben bei perfekten Bedingungen beide deutlich unter 1:50 h!! Die neue Bestzeit setzte Florian Genser mit fantastischen 1:43 h!!
  • 2018 gesellten sich zudem zum Club Sub 2 bekannte fränkische Marathonläufer, aber auch Wald- und Privatläufer:) Markus-Kristan Siegler, Eike Loch, Sebastian Schertling, Patrick Endriß, Benjamin Kraus.
  • Die erste Frau im Club Sub 2, bei ihrem ersten Auftritt beim 3.Muggendorfer Gebirgslauf war Lisa Wirth, Mitglied des deutschen Berglauf-Nationalteams, mit fabelhaften 1:54 h:  !!!
  • 2019 traten beim 4.Muggendorfer Gebirgslauf neue Namen auf den Plan ~ bei ihrem erstmaligen Auftreten setzten Alexander Rosner vom RCR Schnaittenbach mit 1:43 h (und damit Einstellung des Streckenrekords!!) und Johannes Haueis von den Crazy Runners Team Frankenwald knapp dahinter mit 1:44 h die Top-Highlights - nun die Nr.2 und Nr.3 in der Sub1:45!!
  • Bei wiederum strahlendem Sonnenschein, allerdings teils ziemlich rutschigem Untergrund, liefen 2019 desweiteren in die Sub2: Felix Pfuhlmann, Torsten Franzke, Sebastian Fahsold!

Charakter des Trailrun "Neideck 1000"

Als höhenmeter-optimierter Rundtrail in oft steilem Gelände stellt der "Neideck 1000" durchaus auch für Leistungssportler eine Herausforderung dar! Das soll natürlich Normalläufer, Speed- und Powerhiker nicht abhalten, sich auch auf die Runde zu wagen. Jede/r soll/kann sich sportlich messen, z.B. gemäß den -rein subjektiv altersangepassten- Leistungskategorien (> Best-of-Neideck1000)

  • Leistungssport (LS/LS+)
  • Breitensport (BS/BS+)
  • Freizeitsport (FS/FS+)

Eine Motivation könnte ja sein, sich bei einem zweiten (dritten...) Lauf um eine Leistungskategorie (-> 15 Minuten Intervall) zu verbessern?!

Oder seine Kategorie über mehrere Jahre (man wird ja nicht jünger;( zu halten...

Härtester Halbmarathon Bayerns

Der Charakter des Laufs mit dem -bisher überschaubaren- Club Sub2 hat dazu geführt, die Wettkampfrunde Neideck 1000 auf dem Wiesenttal-Trail als härtesten Halbmarathon Bayerns (nördlich der Alpen;) zu bezeichnen ~ hart im Sinne von höchster Forderung an Kraft & Kondition durch ständigen  Belastungswechsel  auf "nur" knapp 22 Kilometern, was sich in Summe in Endbestzeiten mehr oder weniger knapp unter 2 Stunden widerspiegelt!

[Im Vergleich: Bei "Deutschlands härtestem Halbmarathon", dem X-Trail-Run der Ski-Zunft Breitnau im Schwarzwald (>> www.sz-breitnau.de/xtrailrun = Heimatverein des Weltklasse-Biathleten Benedikt Doll) ~1 Kilometer kürzer und ca. 100 Höhenmeter weniger~ war 2018 die Zeit der schnellsten Frau (Stefanie Doll - Benedikts Schwester;) 1h 31min während der schnellste Mann knapp unter 1h 30 min blieb. Insgesamt blieben 5 Frauen und 35 Männer der Masterklasse mit insgesamt ca. 100 Startern unter 2 Stunden - also der Schallmauer des Neideck 1000.]

Hart ist auf alle Fälle der Fels des Kalkgebürgs, insbesondere wenn man seinen Kopf daran stößt (z.B. beim Höhlendurchgang;-)

Es scheint also was dran zu sein am Mythos des

"härtesten Halbmarathon Bayerns"

(nördlich der Alpen;)

Wertungsklassen

Neben der Solo-Wertung nach Altersklassen gibt es außerdem eine Team-Wertung.

Solo: Neben den Gesamtsiegern (1. - 3. Platz jeweils M/W) haben wir folgende Altersklassen:

  • MJ / WJ ...... bis 29 Jahre (junior)
  • M30 / W30 ... über 30 bis 39 Jahre
  • M40 / W40 ... über 40 bis 49 Jahre
  • M50 / W50 ... über 50 bis 59 Jahre
  • M60 / W60 ... über 60 Jahre

Team-Wertung

jede/r läuft für sich, und alle für das Team

  • Team speed ..... schnellstes Team (= ein Verein, eine konkrete Gruppe) mit 3 Startern ~ die 3 Zeiten werden addiert (Trailrun)
  • Team big ..... Team mit den meisten Finishern (bei 2 gleichgroßen Teams entscheidet die größere Zahl von Frauen:) (Trailrun+Powerhike)

Preise / Prämien

Prämiert werden neben den Gesamtsiegern jeweils die ersten drei der Altersklassen M&W (s.o.) sowie das schnellste und größte Team.

Alle -noch- anwesenden Teilnehmer haben per Los die Chance auf den Gewinn von attraktiven Sachpreisen. Als Beispiel hier die Prämien-Kollektion der Jahre > 2018 und > 2019.

Der > Sonderpreis des Organisators wurde 2018 vergeben, da beide Gesamtsieger/in beim 3. Muggendorfer Gebirgslauf die "magischen Schallmauern" geknackt hatten!! Diese Zeitmarken waren wie folgt definiert:

unter 1 h 45 min (M)

unter 2 h 00 min (W)

Trails, Trails, Trails

in der zentralen Fränkischen Schweiz

im und rund um das Wanderzentrum Wiesenttal

Trailrunden von 6 bis 66 km für sportliche Hiker und Trailrunner

zwischen Ebermannstadt und Gößweinstein mit dem >> Wiesenttal-Trail als zentrale Wettkampfrunde



facebook group >>Trailissimo